links

 

Agentur für Querschnittsziele im ESF
Gleichstellung von Frauen und Männern, Antidiskriminierung und Ökologische Nachhaltigkeit

In der Förderperiode 2014-2020 des Europäischen Sozialfonds (ESF) sind im Operationellen Programm des Bundes die drei Querschnittsziele

  • Gleichstellung der Geschlechter
  • Antidiskriminierung (Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung) sowie
  • Ökologische Nachhaltigkeit

prominent verankert. Die Ziele, die damit verfolgt werden, leiten sich direkt aus den Verordnungen der Europäischen Kommission sowie den korrespondierenden Planungsdokumenten auf Bundesebene ab.

Zur Unterstützung und beratenden Begleitung der ESF-Akteurinnen und -Akteure wurde von der ESF-Fondsverwaltung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) ein Konsortium beauftragt, die Agentur für Querschnittsziele im ESF einzurichten. Der Auftrag wird im Zeitraum Januar 2015 bis (optional) Juni 2021 durchgeführt.

Lesen Sie hier mehr über die Agentur für Querschnittsziele im ESF und das Team ...

 

 

Neues aus der Agentur

Basisdaten zur Ökologischen Nachhaltigkeit erweitert

Auf der Agentur-Website stehen nun nicht nur Basisdaten zur Thematik „Green Economy“ und „Umwelt und Nachhaltige Entwicklung“ zur Verfügung, sondern auch zu „Klima und Energie“.
Basisdaten


Fachgespräch Zugang von Jugendlichen zu Ausbildung und Erwerbstätigkeit

Im Fachgespräch Zugang von Jugendlichen zu Ausbildung und Erwerbstätigkeit mit Vertreter/inne/n der Ressorts und umsetzender Stellen des BMAS, des BMFSFJ, des BMWi sowie der Agentur für Arbeit am 28. April 2016 lag der Fokus des Austausches auf der Integration von geflüchteten Jugendlichen in den Arbeitsmarkt und der Diskussion von programmspezifischen Beiträgen, die der ESF dazu leisten kann. Eine Präsentation zum Ansatz und den Erfahrungen aus dem Handlungsschwerunkt „Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen (IvAF)“ des Programms „ESF-Integrationsrichtlinie Bund“ durch die Programmverantwortliche bot eine gute Basis für einen programmübergreifenden Austausch und eventuelle zukünftige Kooperationen zwischen den Programmen.


Fachgespräch Change Management in Unternehmen

Am 27. April 2016 fand das zweite ressortübergreifende Fachgespräch Change Management in Unternehmen mit Vertreter/inne/n umsetzender Stellen von Programmen des BMAS, des BMBF, des BMFSFJ und des BMWi statt. Gegenstand des Fachgespräches waren neben dem fachlichen Austausch der Programm- und Querschnittszielverantwortlichen Good Practice-Beispiele aus einem Programm und einem Projekt zur Umsetzung von Personalbindungskonzepten (AWO Bundesverband e. V. / Programm rückenwind) und zu Monitoring und Evaluation (ESF-Qualifizierung im Kontext Anerkennungsgesetz / Förderprogramm IQ).


Expertise „Armut und Armutsrisiken von Frauen und Männern – Ein Update“

Die Bekämpfung der Armut ist eines der fünf Kernziele der Strategie Europa 2020 und ein Schwerpunkt der ESF-Förderperiode 2014–2020. In der neu veröffentlichten Expertise „Armut und Armutsrisiken von Frauen und Männern – Ein Update“ werden Daten und Fakten zum Thema Armut aus einer Geschlechterperspektive präsentiert. Im Hinblick auf das Querschnittsziel Antidiskriminierung wird auf die Armutsgefährdung von Frauen und Männern mit Migrationshintergrund sowie von Frauen und Männern mit Behinderung eingegangen. In einem Exkurs zum ESF-Querschnittsziel Ökologische Nachhaltigkeit werden zudem Zusammenhänge von Armut und Umwelt aufgezeigt.
Expertise
Fact Sheet


Im Auftrag von
Bundesministerium für Arbeit und SozialesEuropäischer Sozialfonds für DeutschlandEuropäische UnionZusammen. Zukunft. Gestalten.