geringer Kontrast
hoher Kontrast
links

 

 

Gendersensible Statistik und Gleichstellungsindikatoren

Für die Gender-Analyse und zielgerichtete Planung von Programmen und Vorhaben sind geschlechterdifferenzierte Daten zu den Zielgruppen unverzichtbar. Ihre Verfügbarkeit spielt somit für die Gender Mainstreaming-Umsetzung eine wichtige Rolle. Die zentrale Frage dabei ist, welche Daten benötigt werden, um genderrelevante Aspekte erfassen und abbilden zu können.

Im Folgenden stehen Ihnen Hinweise auf Materialien zur Verfügung, in denen die Thematiken Gleichstellungsindikatoren und gendersensible Statistiken behandelt werden.
 

Gelungene Auswertungen geschlechterdifferenzierter Daten zu den Themen Armut, Arbeitszeiten, Bildung, Entgeltungleichheit etc. finden sich auf dem WSI GenderDatenPortal der Hans-Böckler-Stiftung.


 

abz*austria im Rahmen der EQUAL-Entwicklungspartnerschaft Qualitätsentwicklung Gender Mainstreaming (Hg): Indikatoren. Qualitätsentwicklung Gendermainstreaming. Bd. 5. Wien 2007

Link


 

Agentur für Gleichstellung im ESF (Hg): Statistik - Kontext - Gender. Zielgruppen nach ihrem Status am Arbeitsmarkt und definitionsbedingte Abgrenzungen. Berlin 2013, aktual. 2014

Link


 

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung / Hans-Böckler-Stiftung: Gender-Index

Link


 

Entwicklungspartnerschaft POP UP GeM: Gendersensible Statistik. Fakten über Frauen und Männer ins Bild rücken – Veränderungen ins Rollen bringen. Ein Handbuch mit dem Schwerpunkt Beschäftigung. Graz 2008

Link


 

Equality and Human Rights Commission (Hg) / Walby, Sylvia / Armstrong, Jo / Humphreys, Les: Review of equality statistics. Research report. Manchester 2008

Link


 

Europäische Kommission (Hg) / Plantenga, Janneke et al.: Towards an EU gender equality index. Feasibility study commissioned by and presented to the European Commission. Utrecht 2003

Link


 

Europäische Kommission / Expert Group on Gender and Employment (Hg): Indicators on Gender Equality in the European Employment Strategy. Luxemburg 2002

Link


 

European Institute for Gender Equality (EIGE) (ed): Gender Mainstreaming: gender statistics and indicators. Vilnius 2019

Link


 

Landeshauptstadt München, Fachstelle für Demokratie (Hg): Wie wir künftig Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsdaten erfassen können. Dokumentation des Fachgesprächs am 11. September 2019 in München. München, Dezember 2019

Link


 

Magistrat der Stadt Wien – Geschäftsgruppe Finanzen, Wirtschaftspolitik und Wiener Stadtwerke: Gendersensible Statistik – Vom Sex-Counting zur Genderanalyse. In: Statistische Mitteilungen der Stadt Wien. Heft 1,2/2005, 7-45. Wien 2005

Link


 

Plösler, Gerlinde / EQUAL-Entwicklungspartnerschaft POP UP GeM (Hg): Gendersensible Statistik. Fakten über Frauen und Männer ins Bild rücken – Veränderungen ins Rollen bringen. Graz 2008

Link


 

United Nations: Developing Gender Statistics: A Practical Tool. Geneva 2010

Link


 

United Nations Economic Commission for Europe: Indicators of Gender Equality. New York / Geneva 2015

Link


 

Vielfalt entscheidet – Diversity in Leadership und Citizens For Europe (Hgg) / Ahyoud, Nasiha et al.: Wer nicht gezählt wird, zählt nicht. Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsdaten in der Einwanderungsgesellschaft – eine anwendungsorientierte Einführung. Berlin 2018

Link


Im Auftrag von

Logo des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
Logo des Europäischen Sozialfonds für Deutschland
Logo der Europäischen Union
ESF-Claim „Zusammen. Zukunft. Gestalten.“