links

 

Agentur für Querschnittsziele im ESF
Gleichstellung von Frauen und Männern, Antidiskriminierung und Ökologische Nachhaltigkeit

In der Förderperiode 2014-2020 des Europäischen Sozialfonds (ESF) sind im Operationellen Programm des Bundes die drei Querschnittsziele

  • Gleichstellung der Geschlechter
  • Antidiskriminierung (Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung) sowie
  • Ökologische Nachhaltigkeit

prominent verankert. Die Ziele, die damit verfolgt werden, leiten sich direkt aus den Verordnungen der Europäischen Kommission sowie den korrespondierenden Planungsdokumenten auf Bundesebene ab.

Zur Unterstützung und beratenden Begleitung der ESF-Akteurinnen und -Akteure wurde von der ESF-Fondsverwaltung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) ein Konsortium beauftragt, die Agentur für Querschnittsziele im ESF einzurichten. Der Auftrag wird im Zeitraum Januar 2015 bis (optional) Juni 2021 durchgeführt.

Lesen Sie hier mehr über die Agentur für Querschnittsziele im ESF und das Team ...

 

 

Informationen aus der Agentur

Förderperiode 2021–2027

Im Vorfeld unseres geplanten Website-Bereiches zur Förderperiode 2021–2027 weisen wir Sie hier schon einmal auf wichtige Dokumente der EU-Kommission hin:
Der Mehrjährige Finanzrahmen 2021–2027(ESF-relevant: S. 43-46)
Die Dachverordnung der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (engl.)
Die Europäische Säule Sozialer Rechte (ESSR)
Verordnungsentwurf ESF Plus (ESF+) 2021–2027


Aktualisierte Tabellen mit geschlechterdifferenzierten Daten

Für die ESF-Zielgruppen "Erwerbstätige und Beschäftigte", "Arbeitslose, Langzeitarbeitslose und Erwerbslose", "Nichterwerbspersonen" sowie "Frauen und Männer mit Migrationshintergrund" stehen aktualisierte Tabellen mit geschlechterdifferenzierten Arbeitsmarktdaten zur Verfügung.


Arbeitsmarktpolitisches Fachgespräch
Am 19.06.2018 wurde ein arbeitsmarktpolitisches Fachgespräch zu den „Auswirkungen der aktuellen Arbeitsmarktlage auf Zielsetzung, Umsetzung und Erfolg von ESF-Maßnahmen“ durchgeführt. Nach Inputs vom Statistikservice der Bundesagentur für Arbeit und von Jobcenter-Vertreterinnen zu den aktuellen Arbeitsmarktstrukturen haben Programmverantwortliche, Mitarbeitende umsetzender Stellen und von Projekten aus zwölf ESF-Programmen über arbeitsmarktbedingte Veränderungen bei der Teilnehmer*innengewinnung und intensivere Unterstützungsbedarfe der Zielgruppen diskutiert. Zentrale Fragen für den zukünftigen ESF betreffen flexiblere Zielzahlen bzw. Anpassungsmöglichkeiten und eine höhere Relevanz und Abbildung qualitativer Erfolgskriterien.


3QZ-Newsletter
Der aktuelle Newsletter der Agentur für Querschnittsziele im ESF wurde veröffentlicht:
zum Newsletter Juni 2018


Im Auftrag von
Bundesministerium für Arbeit und SozialesEuropäischer Sozialfonds für DeutschlandEuropäische UnionZusammen. Zukunft. Gestalten.